Hajek Schreiben Autorin

Impulse

Loslassen und Ankommen

Das Leben verlangt immer wieder, dass wir uns verabschieden: von vergangener Zeit, verpassten Zielen, auch – und das ist das Schmerzhafteste – von Menschen, die vorausgegangen sind in ein anderes Leben. Gerade am Ende des Jahres lohnt ein Zurückschauen und Loslassen, damit Neues ankommen kann.

mehr erfahren

Raupe

Hätte ich Geduld …

„Mit Geduld und Spucke fängt man eine Mucke“, heißt ein altes Sprichwort. Nicht gleich aufgeben, sondern dranbleiben führt zum Ziel, sagt es. Heute soll alles schnell gehen und was nicht sofort taugt, muss weg. Wie wäre mein Leben, wenn ich mehr Geduld hätte?

mehr erfahren

Was wir durch Offenheit erreichen

Wir müssen urteilen, denn ohne Menschen und Situationen einzuschätzen, können wir unseren Alltag nicht bewältigen. So schützen wir uns vor körperlichen und seelischen Verletzungen. Doch indem wir vorschnell urteilen oder verurteilen, schränken wir uns ein. Wie finden wir zu mehr Offenheit und warum könnte sich das lohnen?

mehr erfahren

japanische Zierkirsche in voller Blüte

Genau hinschauen

Genau hinschauen: Die Natur erblüht im Frühling und lädt uns ein, uns zu öffnen. Wenn die Sonne wieder stärker wird, können wir nicht anders, als trübe Gedanken abschütteln und das Leben in all seinen bunten Facetten hereinlassen. Die Kirsche zeigt uns bald schon ihr schönstes Kleid. Wer genau hinschaut, kann sich von ihr motivieren lassen.…

mehr erfahren

Wie wir gut aus einem Tief kommen

Das Leben wirbelt uns durcheinander. Jeder hat sein Päckchen zu tragen. Gefühle von Traurigkeit machen das Herz schwer – Trauer über den Tod von Menschen, die uns nahestehen; über Krankheiten, die wir oder andere erlitten; über Pläne, die wir aufgeben mussten; über Beziehungen, die nicht hielten. Diese Strategien helfen, ein Tief gut zu überwinden.

mehr erfahren

Ein starker Antrieb: die Freude

Die Freude ist eine Urkraft, die sich Bahn bricht, immer wieder, auch ohne äußeren Grund. Sie sprudelt, will ausgedrückt und geteilt werden. Nun ist es aber gerade nicht so, dass wir reichlich Gründe zur Freude haben. Täglich sterben mehr als 150 000 Menschen auf diesem Planeten. Wie sollen wir uns da freuen? Was geschieht, wenn…

mehr erfahren

Sich auf der Schwelle des Augenblicks niederlassen

Wie mehr Präsenz das Leben verändert Im gegenwärtigen Moment sein – jetzt in dieser Sekunde – nicht schon gedanklich ein paar Schritte weiter; genau an dem Ort, an dem ich in diesem Augenblick körperlich bin; bei dem Menschen, dem ich gerade gegenübersitze; bei der Sache, an der ich gerade arbeite. Wollen wir das nicht alle?…

mehr erfahren

Zwei Gesichter

Ein Hoch auf die Freundschaft

Warum Freundschaften wichtig sind – und was sie erhält. „Freundschaft, das ist wie Heimat“, schrieb Kurt Tucholsky. Es gibt Freundschaften, die halten ein Leben lang, andere sind nur für eine bestimmte Zeit. Was macht eine gute Freundschaft aus und was macht sie mit uns?

mehr erfahren

Blühender Kirschbaum

Vom Baum Vertrauen lernen

„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“, lautet ein bekanntes Sprichwort.  Ist das wirklich so? Es gibt Situationen, die ich einfach nicht kontrollieren kann. Wie kann ich vertrauen, auch wenn ich verletzt worden bin? Eine Spurensuche in der Natur, die uns ermutigen kann, wieder zu vertrauen.

mehr erfahren

Schössling kommt zwischen Steinen hervor

Wir sind geliebt

Was Gott vom Menschen hält und wie er sich zu uns verhält, berichtet die Bibel in leuchtenden Farben. Wir sind seine geliebte Kinder. Ein Lied nimmt uns mit auf eine Reise von den Anfängen des Universums bis auf die andere Seite des Todes.

mehr erfahren

Baumstamm - Meine wichtigsten Werte

Warum es sich lohnt, nach seinen Werten zu leben

Meine 5 wichtigsten Werte. Stamm und Wurzeln halten einen Baum – auch ich werde von meinen Wurzeln gehalten. Wie tief reichen meine Wurzeln in den Grund dessen, was mir wichtig ist? Was ist mir wirklich wichtig? Welche Kompromisse will ich eingehen, wo stoße ich an Grenzen?

mehr erfahren

Friedensgebet

„Selig die Frieden stiften. Freut euch, euer lohn wird groß sein“, heißt es in der Bergpredigt im Neuen Testament der Bibel. Krieg verursacht Leid. Beten wir für den Frieden in Europa und der ganzen Welt. Wenn wir in unserem eigenen Umfeld friedlich denken und handeln, wird das ausstrahlen. Fangen wir bei uns an!

mehr erfahren

Meine Freundin – die Intuition

Meine Freundin – die Intuition. Der Begriff „Intuition“ stammt vom lateinischen Wort „intueri“: „hinschauen, erfassen, erkennen“. Wenn ich mich in einer komplexen Situation befinde, ermöglicht die Intuition, eine Fülle an Daten schnell zu verarbeiten und zu angemessen zu reagieren, ohne lang nachzudenken. Gestern habe ich es getan. Ich habe nicht auf meine Intuition gehört, sondern…

mehr erfahren

Ein Handy liegt auf dem Tisch, eine Hand ist kurz davor, es zu ergreifen

Ein Tag ohne Handy

Ein Tag ohne Handy. Laut einer Online-Befragung der Ruhr-Universität Bochum im Frühjahr 2021 ist der Handy-Gebrauch in der Pandemie stark angestiegen. Die 516 Befragten nutzten ihr Handy im Schnitt 3,14 Stunden täglich. Der Artikel berichtet vom Versuch der Autorin Jutta Hajek, das Mobiltelefon einen Tag lang links liegen zu lassen, und was daraus wurde.

mehr erfahren

Regelmäßig versende ich einen Newsletter.
Sie können ihn hier abonnieren:

Regelmäßig poste ich Fotos und kurze Texte auf facebook und instagram. Hier gelangen Sie zu meinen beiden Profilen: